AKTUELLES

FRAUEN 50+
Die Lebenssituationen und Zukunftsvisionen von Frauen mit tertiärem Bildungsabschluss
ab einem Alter von 50 Jahren


Projektleiterin Dr.in Kerstin Witt-Löw, Konsulentin Dr.in Marion Breiter
Oktober 2016 – Dezember 2017

Kurzbeschreibung des Projektes:

Diese Studie soll die Lebens- und Berufssituation von Frauen zwischen 50 und 70 Jahren mit akademischer Ausbildung explorieren. Es ist eine Gruppe, die durch ihre Ausbildung über relativ viele Ressourcen und Kompetenzen verfügt. Mit der Bildungsreform der 1970iger Jahre und danach fanden Frauen, erstmalig auch aus nicht-akademischen Elternhäusern, verstärkt Zugang zu Hochschulbildung.
Fokus der Studie ist diese Generation von Akademikerinnen, die die Bildungschancen nutzte und somit einen innerfamiliären Bildungsaufstieg realisierte. Damit haben sich Lebensentwürfe und Möglichkeiten ergeben, die sich vom Leben ihrer Mütter unterschieden. Wie konnten diese Frauen, die Gruppe der Frauen 50+, die Chancen beruflich nutzen und umsetzen? Was war besonders hinderlich, was haben sie als positiv und hilfreich erlebt? Haben sich die zivilgesellschaftlichen Erwartungen erfüllt? Und wo stehen diese Frauen jetzt mit ihren beruflichen und zivilgesellschaftlichen Tätigkeiten? Welche Entwicklungs-möglichkeiten, Wünsche, Bedürfnisse und Ressourcen haben sie? Welches Potential steckt in dieser Gruppe der gut ausgebildeten Frauen? Das sind die Fragen dieser Studie.

Projektdesign:

  • Informationsgespräche mit Expertinnen
  • 6 Fokusgruppen aus verschiedenen Frauenvernetzungen
  • 40 Interviews mit Frauen der Zielgruppe – mit Berücksichtigung der Vielfalt von Lebensformen und (beruflichen) Tätigkeiten

Kontakt: kerstin.witt-loew@institut-sofia.at Senior Expert Advisor: Lore Hostasch und Eva Wilhelm

Das Projekt wird gefördert und finanziert von:

Foerderer

DOWNLOAD der Kurzinfo als PDF (Bitte anklicken!)